Dienstag, 6. März 2018

Lese- und Hörmonat Februar 2018

Im Februar habe ich 6 Bücher gelesen. Das waren insgesamt 2682 Seiten, was 96 Seiten am Tag entspricht. Ich habe mir für diesen Monat 4 Bücher vorgenommen, daher bin ich absolut zufrieden. Meine Highlights waren "Illuminae", "Berühre mich. nicht" und "Der letzte erste Blick". Einen Flop gab es nicht.

Zusätzlich habe ich 5 Hörbücher gehört, die ich euch auch gerne kurz vorstellen möchte.
Insgesamt ein sehr erfolgreicher Monat!

Bücher:

1. Bird and Sword von Amy Harmon

Bird&Sword ist eine High-Fantasy/ Romantasy Geschichte, die von einer stummen Frau mit einer besonderen Gabe und einem jungen König handelt. Eine sehr interessante Thematik, die gut umgesetzt wurde. Am Anfang des Buches war ich von der Geschichte begeistert, gegen Ende sind mir immer mehr Sachen aufgefallen, die mich stören. Nichtsdestotrotz hat es mir insgesamt gut gefallen. Die Atmosphäre ist sehr schön und die beiden Protagonisten sympathisch.
Meine Rezension findet ihr hier.
4/5 Sterne



2. Illuminae - Die Illuminae Akten_01 von Jay Kristoff und Amie Kaufman

Wow. Das Buch hat mich einfach umgehauen. Ich bin sonst kein großer Fan von Science Fiction, aber die Geschichte konnte mich packen und hat mich nicht mehr losgelassen. Das Besondere an dem Buch ist die Aufmachung. Es liest sich nämlich wie eine Akte, in der u.a. Chatverläufe, Berichte und Überwachungsaufnahmen enthalten sind. Dies schafft ein ganz anderes Leseerlebnis und in Verbindung mit der spannenden Geschichte war das Buch ein absolutes Highlight für mich!
Eine Rezension wird folgen.
5/5 Sterne



3. Neighbor Dearest von Penelope Ward

Eine sehr schöne New Adult Geschichte mit Tiefgang, Es geht um Chelsea, die nach einer Trennung in eine neue Wohnung zieht und dort ihren neuen Nachbarn Damien kennenlernt, den sie absolut heiß findet. Doch er möchte aus guten Gründen keine Beziehung und Chelseas Herz droht erneut zu brechen. Das Buch ist vollgepackt mit humorvollen, süßen und auch traurigen Szenen, die mich zum Lachen, Mitfühlen und -hoffen gebracht haben. Es ist alles mit dabei, wodurch das Buch nie langweilig wurde.
Meine Rezension findet ihr hier.
5/5 Sterne



4. Bitterfrost - Mythos Academy Colorado 1 von Jennifer Estep

Ich habe schon die Geschichte von Gwen geliebt, daher war klar, dass ich auch die Geschichte von Rory lesen muss. Insgesamt hat mir auch ihre Geschichte sehr gut gefallen, dennoch habe ich einen großen Kritikpunkt: die Ähnlichkeiten zu Gwens Geschichte. Da hätte ich mir mehr Kreativität gewünscht. Dennoch konnte mich Rory als Charakter überzeugen und auch die Nebencharaktere haben mir sehr gut gefallen.
Meine Rezension findet ihr hier.
4/5 Sterne





5. Berühre mich. nicht. von Laura Kneidl

Wow wow wow. Ein New Adult Roman, der von Sage handelt, die in eine Stadt, Tausende Meilen von ihrer Heimat entfernt, zieht um vor ihrer Vergangenheit zu fliehen. Sie lernt dort Luca kennen, der quasi die Verkörperung all ihrer Ängste ist. Dennoch entwickelt sich zwischen den beiden etwas. Sage hat soziale Ängste, was sie zu einer sehr besonderen Protagonistin macht, denn das gibt es in diesem Genre nicht so häufig. Die Geschichte ist sehr mitreißend, emotional und herzzerreißend. Ich konnte mich gut mit Sage identifizieren und ihre Handlungen und Gedanken waren meist auch nachvollziehbar. Eins meiner Highlights diesen Monat!!
Meine Rezension findet ihr hier. 5/5 Sterne


6. Der letzte erste Blick von Bianca Iosivoni 

Nach diesem Monat habe ich eindeutig das New Adult Genre für mich entdeckt. Alle New Adult Bücher diesen Monat konnten mich vollends überzeugen. So auch das Werkt von Bianca Iosivoni. Es geht um Emery und Dylan, die sich zueinander hingezogen fühlen. Doch es gibt ein Problem: Dylan gehört zu der Sorte Mann, vor der sich Emery fernhalten wollte.. Emery ist ein richtig cooler Charakter - schlagfertig und frech. Sie und Dylan spielen sich andauernd Streiche, die mich immer zum Lachen gebracht haben. Die beiden sind so süß und lustig zusammen, dass ich sie direkt ins Herz geschlossen habe. Das Buch hat mir wahnsinnig gefallen und ich freue mich riesig auf die Folgebände mit den anderen aus der Clique!
Eine Rezension wird noch folgen 5/5 Sterne

____________________________________________________________

So, das waren die Bücher. Nun zu den Hörbüchern.

Hörbücher:

1. Zeitenzauber - Die magische Gondel von Eva Völler, gelesen von Annina Braunmiller

Es geht um Anna, die durch einen Zufall in die Vergangenheit reist - ins 15. Jahrhundert. Damit sie zurückreisen darf, muss sie ein wichtiges Ereignis verhindern. Die Stimme der Sprecherin fand ich ganz angenehm, nervig war nur, dass die Charaktere fast alle gleich geklungen haben. Die Geschichte konnte mich leider nicht richtig packen. Anna finde ich zwar ganz sympathisch, aber häufig war sie doch sehr naiv. Die eingeflochtene Liebesgeschichte war ganz süß und die Handlung ansich auch spannend, aber der Funke ist leider nicht übergesprungen. Ein gutes Hörbuch für zwischendurch, bin mir aber noch nicht sicher, ob ich weiterhören möchte. 3,5/5 Sterne


2. Winterkartoffelknödel von Rita Falk, gelesen von Christian Tramitz

Die Hörbücher über den Polizisten Franz Eberhofer haben mir einige Stunden in diesem Monat versüßt! Christian Tramitz erzählt die Geschichte sehr authentisch mit bayrischem Dialekt und viel Witz. Die eigentliche Krimi Story war ok, sie war recht vorhersehbar. Aber die Atmosphäre reißt es einfach wieder raus! Der Ort Niederkaltenkirchen und seine Bewohner sind mir so sympathisch, auch wenn jeder seine Macken und Fehler hat - und genau das macht sie so einzigartig und lebendig. Die erste Geschichte war ein sehr schöner Einstieg in die Ermittlungen von Franz Eberhofer.
4/5 Sterne

3.  Dampfnudelblues von Rita Falk, gelesen von Christian Tramitz

Im zweiten Fall geht es um den Realschuldirektor Höpfl. Zuerst wird ihm mit einer Nachricht an seiner Hauswand gedroht und dann liegt er tot auf den Gleisen.. Franz Eberhofer ermittelt wieder mit sehr viel Witz und Sarkasmus. Auch dieses Hörbuch konnte mich auf ganzer Linie überzeugen! Diesmal war der Fall auch weniger vorhersehbar.
4,5/5 Sterne 


4. Schweinskopf al Dente von Rita Falk, gelesen von Christian Tramitz

Im dritten Fall geht es um Dr. Küster, der wegen Mordes zu 15 Jahren Haft verurteilt wurde und aus dem Gefängnis ausbricht. Der Richter Moratschek lebt von dortan in Angst, denn der Dr. droht ihm seine Rache. Deshalb zieht er für eine Weile zur Familie Eberhofer, damit er vom Franz persönlich beschützt wird. Den Fall fand ich persönlich etwas langweilig, weil es nicht darum geht, einen Mord aufzuklären, sondern darum, einen geflohenen Gefangenen zu schnappen. Dafür lernt man den Richter ziemlich gut kennen, was auch sehr unterhaltsam war. Alles in allem wieder ein sehr gelungenes Hörbuch. 4/5 Sterne


5. Grießnockerlaffäre von Rita Falk, gelesen von Christian Tramitz

Im vierten Teil gerät der Eberhofer selbst in Verdacht: Sein Vorgesetzter und Erzfeind wird tot im Polizeihof aufgefunden, ermordet mit seinem Hirschfänger. Zudem war Franz der Letzte, der ihn lebendig gesehen hat und nun ist er der Hauptverdächtige in diesem Fall. Das lässt er sich aber nicht gefallen und sucht eigenhändig nach dem wahren Mörder. Und natürlich hat mir auch dieser Fall sehr gut gefallen. Schaut euch die (Hör)bücher unbedingt mal an! Dass ich direkt 4 Bücher hintereinander gehört habe, sagt wohl schon alles :D 
4,5/5 Sterne 

Kommentare:

  1. Hallo liebe Dana,

    ich war auch ganz begeistert von "Berühre mich. Nicht." Ich stimme dir zu, dieses Buch ist wow, wow, wow! :D
    Die Reihe von Rita Falk kenne ich auch zum Teil. Da habe ich vor einigen Jahren die ersten drei Bände gelesen, habe dann aber irgendwie die Lust verloren, weiterzulesen. Das möchte ich aber auf jeden Fall irgendwann noch tun. Den ersten Band habe ich mir auch mal als Hörbuch angehört, ich finde, dass Christian Tramitz hier die perfekte Besetzung ist, ich höre ihn richtig gerne. :)

    Ich wünsche dir einen schönen Lese- und Hörmonat März!
    Viele liebe Grüße
    Corinna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöle :)
      Jaaa, ich bin noch immer ganz verliebt in dieses Buch! Den zweiten Teil habe ich mittlerweile auch durch, aber den ersten mochte ich doch etwas lieber. War aber trotzdem auch sehr gut!

      Als Hörbücher finde ich die echt spitze! Christian Tramitz ist tatsächlich die perfekte Besetzung. Als Bücher kann ich mir das Ganze irgendwie schlecht vorstellen, da die ja meines Wissens auch im Dialekt geschrieben sind, da ist Hören wahrscheinlich etwas einfacher ^^

      Danke, wünsche ich dir auch!
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hallo Dana,

    erst einmal: Was für ein schöner Blog, ich bleibe gleich mal als Leserin.
    Ich höre so viel Gutes über Iluminae, dass ich es jetzt auch unbedingt lesen möchte.

    Liebe Grüße
    Neetje von https://daseinhornliest.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Neetje,
      danke dir, das freut mich! Ich schau bei dir auch gleich mal vorbei :)
      Das Buch lohnt sich auch absolut! Ist mal was ganz anderes.

      Liebe Grüße!

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.